Seite wählen

Breadcrumbs-Navigation: Orientierung auf Deiner Website

von Timo Schnalzger | 07.10.2021 | SEO WIKI

Breadcrumbs Navigation
Breadcrumbs-Navigation spielt schon im Märchen von Hänsel und Gretel eine große Rolle. Dort fangen die Probleme erst an, als die beiden wegen fehlender Brotkrümel nicht mehr zurück nach Hause finden. Am Ende ist ein Knusperhäuschen beschädigt und eine Hexe tot. Auf Deiner Website wird das Fehlen von Breadcrumbs keine so verheerenden Folgen haben, dennoch gibt es gut Gründe, sie zu verwenden. Wir erklären Dir welche und zeigen Dir ein paar Plug-ins, mit denen das Legen eines Breadcrumb Trail zum Kinderspiel wird.

Was versteht man unter Breadcrumbs-Navigation?

Als Breadcrumbs-Navigation (kurz Breadcrumbs) Brotkrümelnavigation – oder, für Freunde griechischer Sagen, auch Ariadnepfad – bezeichnet man eine Form der Navigation, bei der ein Link-Pfad dem Besucher einer Website hilft, sich in deren Hierarchie zurechtzufinden und ihm anzeigt, wo genau er sich befindet. Breadcrumbs sind stets ein Element des Above-The-Fold-Bereichs einer Website.

Jetzt mit Online Marketing durchstarten

Nutze Online Marketing um Deine Zielgruppen zu erreichen und mit Deinem Unternehmen zu wachsen.

SEO Rakete

Welche Arten von Breadcrumbs-Navigation gibt es?

Breadcrumb ist nicht gleich Breadcrumb. Grundsätzlich unterscheidet man bei dieser Art der Navigation auf Websites zwischen drei Arten: Location-, Path- und Attribute-Breadcrumbs. Sie haben jeweils spezifische Eigenschaften, die bestimmte Vor- oder auch Nachteile mit sich bringen.

Welche Arten von Breadcrumbs-Navigation gibt es?

Breadcrumb ist nicht gleich Breadcrumb. Grundsätzlich unterscheidet man bei dieser Art der Navigation auf Websites zwischen drei Arten: Location-, Path- und Attribute-Breadcrumbs. Sie haben jeweils spezifische Eigenschaften, die bestimmte Vor- oder auch Nachteile mit sich bringen.

Location-Breadcrumbs

Die Location- oder Orts-Breadcrumbs-Navigation ist die häufigste Form von Breadcrumbs. Sie zeigt dem User die Seite, auf der er sich befindet und einen Pfad von der Startseite bis zu diesem Ort. Dieser Pfad ist vordefiniert und zeigt somit (in der Regel) nicht den tatsächlichen Klickpfad des Users an, ist dafür aber schön übersichtlich und bietet Dir die Möglichkeit zu bestimmen, welche Orte auf dem Pfad der User sehen soll.

Beispiel Breadcrumb Navigation

Path-Breadcrumbs

Die Path- oder Klick-Breadcrumbs machen genau das Gegenteil der Orts-Breadcrumbs. Sie zeigen dem Nutzer exakt den Klickpfad an, über den er zu der Seite gelangt ist, auf der er sich aktuell befindet. Der Vorteil liegt für Nutzer darin, dass sie ihren eigenen Weg einfach nachvollziehen können, jedoch kann der Pfad auch recht schnell unübersichtlich und nichtssagend werden, insbesondere, wenn ein User viele Produktseiten nacheinander anklickt, denn übergeordnete Seiten erscheinen dann nicht mehr im Pfad.

Attribute-Breadcrumbs

Attribute Breadcrumbs zeigen mehrere Navigationen, die alle zum aktuell aufgerufenen Element führen. Diese Art von Breadcrumbs findet sich häufig in Onlineshops und auf anderen eCommerce-Seiten. In diesen Fällen sind mit Attributen normalerweise die verschiedenen Kategorien bzw. Pages der Produkte gemeint. Der User klickt sich durch die verschiedenen Produktkategorien und Unterkategorien immer weiter nach unten bis zu einem bestimmten Produkt. Hat er „unterwegs“, zum Beispiel in der 1. Unterkategorie eine Filtereinstellung aktiviert, so ist auch diese im Navigationspfad sichtbar.

Warum ist Breadcrumb-Navigation hilfreich für User?

Breadcrumbs-Navigation erleichtert dem Benutzern die Orientierung auf Deiner Website massiv. Das gilt insbesondere, wenn Deine Website eine sehr tiefgehende, weit verzweigte Struktur aufweist. Das ist insbesondere bei Onlineshops der Fall, da diese eine große Zahl an systematisch kategorisierten Seiten aufweisen. Auch wenn sich ein User beim Klicken durch die verschiedenen Unterseiten vollständig verirrt hat, zeigt ihm die Navigationsleiste immer sofort an, an welcher Position er sich befindet.

Symbolbild Breadcrumbs Navigation durch das Labyrinth

Breadcrumbs und Google-Suchen

Besonders hilfreich ist die Breadcrumbs-Navigation, wenn ein User über eine Googlesuche direkt auf einer Unterseite Deiner Website, zum Beispiel bei einem bestimmten Produkt, gelandet ist. So sieht er nicht nur direkt, an welcher Position der Hierarchie der Seite er sich befindet, sondern kann auch mit nur einem Klick die übergeordnete Seite aufrufen. So kann ein Besucher direkt die Kategorieseite mit allen anderen Produkten aus der Kategorie betrachten.

Ist eine Breadcrumb-Navigation auf jeder Website sinnvoll?

Nein, Websites mit sehr wenigen oder gar nur einer Ebene profitieren in der Regel nicht von der Verwendung von Breadcrumbs. Da stiften die Brotkrumen mehr Verwirrung als sie nutzen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Deine Website so komplex ist, dass sie von Breadcrumbs profitiert, erstelle ein Diagramm der Navigationsstruktur Deiner Website oder eine Sitemap und überlege Dir, ob es schon so komplex ist, dass Nutzer von einer Breadcrumbs-Navigation profitieren.

Bei Breadcrumbs handelt es sich immer um eine sekundäres Navigationstool. Sie können nur eine Ergänzung zu einem klassischen Navigationsmenu sein, es aber niemals ersetzten.

Was haben Breadcrumbs mit SEO zu tun?

Breadcrumbs sind selbst kein Faktor für das Ranking Deiner Website in den SERPs von Google oder irgendeiner anderen Suchmaschine. Dennoch beeinflussen sie indirekt das Ranking, indem sie die User Experience (UX) verbessern und dem Crawler der Suchmaschine die Arbeit erleichtern.

Infografik Breadcrumbs und SEO Relevanz

Usability

Wie Du vielleicht weißt, ist die Usability kein direkter Rankingfaktor. Jedoch neigen User bei einer benutzerfreundlichen Website weniger zum Abspringen bzw. verbringen mehr Zeit auf der Seite. Eine Breadcrumbs Navigation ist ein einfaches Mittel, um die Nutzerfreundlichkeit einer Website zu verbessern. Dabei kommt ihnen zu Gute, dass Breadcrumbs intuitiv zu verstehen und leicht zu bedienen sind.

Breadcrumbs in den SERPS

Google zeigt seit geraumer Zeit die exakte URL des Suchergebnisses in den SERPs als Rich Snippets an. An ihrer Stelle kann jedoch auch der Pfad der Breadcrumb-Navigation angezeigt werden. Dadurch bekommen Benutzer gleich einen Eindruck, was sie auf Deiner Seite erwartet. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Breadcrumbs in Form strukturierter Daten zur Verfügung gestellt werden.

So wird die Breadcrumbs Navigation in den SERPs ausgespielt

Breadcrumbs helfen auch Google selbst

Nicht zuletzt unterstützt Du mit einer Brotkrümel-Navigation auch Google selbst bei der Arbeit. Breadcrumbs stärken nicht nur die interne Verlinkung auf Deiner Domain, sondern sie stellen auch eine Verbindung zwischen thematisch verwandten URLs her. So kann der Google-Crawler Deine Website nicht nur schneller durchsuchen, sondern auch schneller in tiefere Ebenen vordringen. Außerdem helfen Breadcrumbs Google dabei, die interne Struktur Deiner Seite besser zu verstehen.

Die Breadcrumbs-Navigation in WordPress

Eine Breadcrumbs Navigation hat also viele Vorteile. Doch wie kommen die Brotkrümel nun auf Deine Seite? In einem CMS wie WordPress gibt es verschiedene Möglichkeiten der Einbindung. Die klassische Variante ist, sie mit einer manuellen Implementierung in den Quellcode deiner Page zu bringen. Einfacher geht es mit speziellen Plug-ins. Wichtig dabei ist, dass das Plug-in strukturierte Daten unterstützt, damit die Breadcrumbs von Google erkannt und in den SERPs ausgespielt werden können.

Beispiel Quellcode Breadcrumbs Navigation

Theme mit Breadcrumbs

Die einfachste Lösung ist sicherlich, einfach ein entsprechendes Theme zu verwenden, dass bereits Breadcrumbs enthält. Das bietet sich vor allem dann an, wenn Du gerade dabei bist, eine völlig neue Website aufzubauen. Für bestehende Websites ist diese Lösung nicht optimal, da sich durch den Wechsel des Themes die Darstellung der Website ändert.

Flexy Breadcrumb

Flexy Breadcrumb ist das am besten bewertete Plug-in für die Brotkrumen-Navigation. Es ist recht einfach aufgebaut, bietet aber doch schon einige Gestaltungsmöglichkeiten. Füge Breadcrumbs einfach per Shortcut an einer beliebigen Stelle hinzu und variiere ihr Erscheinungsbild, indem Du Icons, Farben und anderes veränderst.

Flexy Breadcrumb WordPress Plug In

BreadcrumbsNavXT

Eines der beliebtesten Plug-ins zum Hinzufügen einer Brotkrumennavigation ist BreadcrumbsNavXT. Es bietet Dir ein individuell anpassbares Widget für Breadcrumbs, das Du zu den Widget-Bereichen Deiner Seite hinzufügen kannst. Du kannst natürlich selbst bestimmen, welche Seiten im Pfad überhaupt angezeigt werden sollen.

Breadcrumb NavXT Plug In für WordPress

WooCommerce Breadcrumbs

Dieses Plug-in richtet sich speziell an Onlinehändler. Darum liegt sein Hauptaugenmerk auf der Aktivierung von Breadcrumbs Navigation für Produktseiten. WooCommerce bietet nicht so viele Einstellungsmöglichkeiten wie die beiden anderen, ist aber auf eine möglichst einfache Bedingung optimiert.

WooCommerce Plugin WordPress

Fazit zur Breadcrumbs-Navigation

Breadcrumbs Navigation ist ein nützliches Hilfsmittel für Besucher Deiner Website, das indirekt auch dazu beitragen kann, Dein Ranking zu verbessern. Wenn Deine Seite eine komplexe Struktur aufweist, gibt es eigentlich keinen Grund, auf die Implementierung eines Breadcrumb-Trails zu verzichten. Dank anwenderfreundlicher Plug-Ins ist das in WordPress kein Problem.

Timo Schnalzger

Timo Schnalzger

SEO//Content Marketing

Timo war schon in der Schule begeistert von der Literatur. Auf der Suche nach einem Studiengang geriet er an die Germanistik. Dort entdeckte er seine Liebe zum detaillierten Arbeiten an und mit Texten. Erste Gehversuche mit kreativem Schreiben unternahm er in seiner Zeit als Mitglied der studentischen Fachschaft. Jetzt kombiniert er alle diese Interessen und Fähigkeiten bei H&W.

Lust was zu lernen? Hier findest Du weiter Inhalte: