[rank_math_breadcrumb]

Domain Authority

von Timo Schnalzger

 | 

05.25.2022

 | 

Titelbild Wiki 404 Fehler

Der Papst hat sie in der Kirche, Fresh Dumbledore in Hogwarts und im Hip Hop, und auch Deine Domain kommt nicht ohne aus: Authority. Doch was ist Domain Authority? Wie das Konzept funktioniert und warum es eigentlich nichts mit Google zu tun hat, erklären wir Dir hier. Außerdem bekommst Du natürlich wieder ein paar praktische Tipps rund ums Thema.

Was ist die Domain Authority?

Die Domain Authority ist ein Konstrukt, mit dessen Hilfe festgestellt werden soll, welche Autorität einer Domain zugesprochen wird. Die DA wird dabei in einem Wert zwischen 0 und 100 ausgedrückt, wobei gilt: je höher die Zahl, desto höher auch die Autorität und desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Du in den SERPs gut performen wirst. 

Die Domain Authority ist ein theoretischer Wert, der sich aus verschiedenen Faktoren zusammensetzt. Google selbst berechnet einen solchen Wert nicht, sondern bezieht die entsprechenden Faktoren nach eigenen Algorithmen in die Berechnung Deines Rankings mit ein. Tools, die Deine Domain Authority berechnen (mehr dazu unten), versuchen also nicht, einen etwaigen Score, den Du bei Google hast nachzubilden, sondern stellen eine eigene Rechnung auf. 

Erfunden hat dieses Konzept das Team von moz.com, einem Anbieter von SEO-Tools und seitdem haben es fast alle Großen der Branche unter eigenem Namen und mit eigenen Metriken auf den Markt gebracht. Da muss die Domain Authority doch wichtig für Dein Ranking sein – oder?

Wie wichtig ist die Domain Authority für Dein Ranking?

Wie Du schon erfahren hast, handelt es sich bei der Domain Authority um ein Konzept von Moz, Ahrefs und Co. Google berechnet einen solchen Score nicht und nutzt ihn dementsprechend auch nicht für das Ranking Deiner Seite. Dennoch ist die Domain Authority ein wichtiges Hilfsmittel, um Rückschlüsse auf die Stärke Deiner Domain zu ziehen oder anders gesagt: anhand der Domain Authority lässt sich etwas darüber sagen, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Website für ein Thema ein gutes Ranking erzielen kann.

Domain Authority, Authority Domain, Page Authority?

Domain Authority, Authority Domain, Page Authority, Website-Authority – bist Du schon verwirrt? Kein Wunder, ist die Vielfalt an Begriffen doch recht groß. Das liegt vor allem daran, das Domain Authority ursprünglich der Name für das Konzept von Moz war. Es ist also im Grunde genommen ein Produktname. Andere Anbieter legen auch bis heute Wert darauf, dass ihr Konzept Website-Autorität (Ahrefs) oder sonst wie heißt. Domain Authority ist jedoch ein so etablierter Begriff, dass er sich als Deonym für alle vergleichbaren Konzepte etabliert hat – so wie wir jedes Papiertaschentuch Tempo nennen. Es gibt jedoch noch zwei weitere Konzepte, die sehr ähnliche Namen wie die Domain Authority haben, jedoch etwas anderes sind.

Page Authority

Die Page Authority ist sozusagen der kleine Bruder der Domain Authority. Mit ihrer Hilfe wird berechnet, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Seite Deiner Domain für ein bestimmtes Keyword bei einer Suchmaschine gut ranken wird. Es geht dabei also um Seitenautorität, nicht um Domänenautorität.

Authority Domain

Um es ganz verwirrend zu machen, kennt Google selbst zwar keine Domain Authority, jedoch die Authority Domain. Dabei handelt es sich aber nicht um einen theoretischen Zahlenwert, der jeder Website zugeschrieben wird, sondern um eine handverlesene Auswahl real existierender Seiten, denen Google nach eigener Prüfung durch die eigenen Mitarbeiter der Suchmaschine eine besonders hohe Vertrauenswürdigkeit zuschreibt. Je mehr Klicks es von einer dieser Vorbild-Sites zu Deiner Domain braucht, desto niedriger ist Dein eigener Trust Rank und der wiederum ist tatsächlich ein Rankingfaktor bei Google.

// Du willst Dein Wissen vertiefen?

SEO Blog der SEo Agentur

Blog

Alles rund ums Online Marketing.

> zum Blog

SEO WIKI der SEO Agentur H&W

SEO WIKI

Unser Online Marketing Glossar.

> zur WIKI

H&W//SEO-Agentur Podcast

Podcast

Online Marketing Podcast

> zum Podcast

Faktoren für die Domain Authority

Die Faktoren, die Deine Domain Authority (also einen theoretischen Wert) beeinflussen, sind idealerweise dieselben, anhand derer auch der Google-Algorithmus die Autorität Deiner Seite einschätzt. Da diesen Algorithmus aber nur ein paar Leute bei Google kennen, folgen jetzt ein paar mehr oder weniger schlaue Überlegungen zu der Frage, welche dies aller Wahrscheinlichkeit nach sind.

Alter der Domain

So wie Omas Autorität in der Frage nach dem besten Rezept für Linsen mit Spätzle am höchsten ist, so schreibt Google älteren Websites eine höhere Autorität zu. Simpel gesprochen: Wer sich lange halten kann, muss gut sein. Die Relevanz des Alter-Faktors ist allgemein anerkannt.

Traffic

Wo viel los ist, sind wohl Leute bei der Arbeit, die was von ihrem Metier verstehen. Was für Bäcker, Metzger und Eisdielen gilt, gilt auch für Websites. Darum ist reger, stetig wachsender Traffic ein Zeichen für die Qualität und trägt so zur Verbesserung Deiner Domain Authority bei.

Backlinks und ihr komplexes Verhältnis zur Domain Authority

Hier sind sich wenigstens mal alle einig: Backlinks sind ein zentraler Faktor für die Autorität, die Deiner Domain zugeschrieben wird und darum auch der wichtigste Faktor für die Berechnung der Domain Authority. Wenn Du die DA Deiner Domain mit einem Authority Checker testest, schaut sich dieser vor allem Deine Backlinks und deren Struktur an. Es lohnt sich also, hier einen Augenblick zu verharren und sich dieses Thema genauer anzusehen. Welche Backlinks verleihen Deiner Seite Autorität?

Organisch gewachsen Strukturen

Deine Domain Authority ist schlecht? Eben mal schnell 10.000 Backlinks für 99 Dollar kaufen hilft da leider auch nichts. Ein plötzlicher, extremer Anstieg der Backlinks kann von den Algorithmen erkannt werden und wird im besten Fall ignoriert, im schlimmsten Fall als Ranking-Manipulation abgestraft. (Wir reden in diesem Fall nicht von der DA, sondern nur von den Backlinks allein, die sind nämlich wirklich ein Ranking-Faktor.) Setzte darum auf ein langsames, organischer Wachstum hochwertiger Backlinks.

Domain Authority der ausgehenden Website

Nicht jeder Backlink ist gleich viel Wert. Wie hochwertig ein Backlink ist, hängt wiederum zum großen Teil von der Autorität der ausgehenden Website ab. Diese kannst Du mit einem Authority Checker überprüfen. Wichtig ist auch, auf wie viele andere Domains aus Deiner die ausgehende Domain sonst noch verweist. Auf gut Deutsch: Ob die ausgehende Domain offensichtlich ein Geschäft daraus macht, Backlinks zu verkaufen.

Einzigartige Backlinks

Einen sorgfältig ausgewählten Backlink zu kaufen, kann schon erfolgreich sein. Das Problem dabei: Was hindert Deine Konkurrenten daran, dasselbe zu tun? Anders bei einzigartigen Backlinks, die man weder kaufen noch tauschen kann. Solche Backlinks kommen in der Regel von Behörden oder Organisationen und Einrichtungen ohne kommerzielles Interesse. Du musst Dir diese links wirklich „verdienen“, zum Beispiel indem Du mit einer Hochschule kooperierst oder eine Förderung für ein innovatives Projekt aus einem Ministerium bekommst. Google erkennt solche einzigartigen, hochwertigen Backlinks und belohnt sie entsprechend.

Jetzt mit Online Marketing durchstarten.

Steigere Deine Performance durch mehr Sichtbarkeit und Vertrauen in Deine Brand.

Domain Authority Checker: Lerne Deine DA kennen

Um aus diesen und weiteren Faktoren nun die Domain Authority zu berechnen, brauchst Du einen Authority Checker. Davon gibt es viele und jeder hat seine eigenen Metriken, begonnen mit Moz, den Erfindern des gesamten Konzepts. Mittlerweile vielleicht bekannter sind der Website Authority Checker von Ahrefs und die Domain Overview von SEMrush. Allen gemein ist, dass sie erstmal kostenlos sind. Willst Du jedoch tiefergehende Ergebnisse, zum Beispiel zum Linkprofil oder zu deinen Ratings, musst Du zahlen. Jedoch kannst du auch in der kostenlosen Version alle frei zugänglichen Websites analysieren lassen und Dich somit mit Deinen Wettbewerbern vergleichen. Das ist wichtig, wenn Du die Stärk Deiner Domänenautorität realistisch einschätzen möchtest.

Was ist eine gutes Domain Authority bzw. Domain Rating?

Okay, kommen wir nun zu der Frage, die Du Dir wahrscheinlich schon die ganze Zeit stellst: Was ist ein gutes Domain Rating? Kann ich mit der Zahl, die der Authority Checker zu meiner Seite ausgespuckt hat, zufrieden sein? Wie Du Dir aufgrund der Vielzahl der Einflüsse auf Deine DA wahrscheinlich schon denken kannst, ist hier keine pauschale Antwort möglich. Hier spielen zu viele verschiedene Faktoren eine Rolle: Wie alt ist Deine Seite? Wie viel Traffic kannst Du überhaupt generieren? Amazon kann fast jedem Menschen ein Bedürfnis erfüllen und hat entsprechend viele Nutzer, als Geigenbauer hast Du naturgemäß viel weniger Traffic, weil der Kreis potentielle Kunden viel kleiner ist.

Man kann also nicht pauschal sagen, dass eine DA unter 50 oder welcher Zahl auch immer schlecht ist

Eine sehr starke Autorität kann tatsächlich Mängel im Content-Bereich zum Teil ausgleichen. Extrembeispiel dafür ist die Wikipedia. Du hast sicher selbst schon erlebt, dass die Enzyklopädie ganz oben in den SERPs rankt, obwohl der Artikel zu Deinem Keyword nur aus fünf Sätzen besteht, also beim besten Willen kein relevanter High Quality Content ist. Das liegt schlicht und ergreifend an der Autorität, die Google der Domain zuschreibt. Schauen wir uns das an zwei Beispielen an.

Ein praktisches Beispiel

Auf dem ersten Bild siehst Du einen Teil der Domain-Analyse in SEMrush. Wie Du sehen kannst, schreibt SEMrush der Wikipedia einen Authority Score von 97 (von 100 möglichen) Punkten zu. Gleich rechts davon siehst Du auch warum: Die Seite generiert einen organischen Traffic von 709,8 Millionen Aufrufen pro Tag und freut sich über weltweit 10,4 Milliarden Backlinks. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Jeder kennt und nutzt die Wikipedia und aufgrund ihrer Autorität rankt sie für fast alle informationellen Keywords ganz oben, was wiederum den Traffic erhöht, was sich wiederum positiv auf die Autorität auswirkt und immer so weiter – Du verstehst schon.

Im zweiten Bild siehst Du die Domain-Analyse unserer eigenen Seite. Unser Domain Authority Score liegt nur bei 20. Heißt das jetzt, dass wir unseriös sind? Nein (Wenn Du mir nicht glaubst, frag unsere Kunden). Jedoch sprechen wir naturgemäß wesentlich weniger User an als die Wikipedia und verfügen natürlich auch über weniger Backlinks. Dennoch sind wir sichtbar und werden von potentiellen Kunden gefunden (sonst gäbe es uns nicht mehr.) Was heißt das also?

Ziehen wir unsere Schlüsse daraus

Du kannst Domain-Autorität nicht willkürlich zwischen unterschiedlichen Domains vergleichen. Die Punktzahl wird erst dann aussagekräftig, wenn Du Dich mit Sites vergleichst, die Dir ähnlich sind. Ein gleich großer Wettbewerber, die selbe Branche usw. Wenn Dein Rating deutlich hinter dem der anderen zurückfällt, solltest Du Dich auf Ursachenforschung begeben, um Dich zu verbessern. Die oben angesprochenen Elemente der Domain Authority können ein erster Anhalt sein. Schau Dir insbesondere Deine Backlinks an: Gibt es dort schlechte oder gar schädliche Verlinkungen?

Wichtig hierbei: Die Arbeit an der Autorität allein reicht nicht aus, für ein gutes Ranking. Du musst gleichzeitig hochwertigen Content liefern. Nur wenn beides in einem ausgeglichenen Verhältnis steht, erzielst Du langfristig bessere Rankings. Auch die Wikipedia verdankt ihren 97er Score nicht den Backlinks und dem Traffic, sondern ihren vielen inhaltlich wirklich guten Artikeln, die sie erst bekannt und beliebt gemacht haben.

Zusammenfassung: Domain Authority

Die Domain Authority ist kein Rankingfaktor von Google, sondern ein theoretischer Wert anhand dessen verschiedene SEO-Tools zu berechnen versuchen, wie gut die Chancen Deiner Domain sind in den Suchergebnissen oben zu ranken. Sie wird mit einem Wert zwischen 0 und 100 angegeben. Relevant wird dieser Wert aber nur im Vergleich mit ähnlichen Seiten, zum Beispiel von Wettbewerbern, da unterschiedliche Domains völlig verschiedenen Voraussetzungen mitbringen. Sollten sich im Rahmen dieses Vergleichs erheblich Unterschiede zu Deinen Wettbewerbern ergeben, musst Du versuchen, die Ursache dafür herauszufinden.

Timo Schnalzger

SEO//Content Marketing
Timo war schon in der Schule begeistert von der Literatur. Auf der Suche nach einem Studiengang geriet er an die Germanistik. Dort entdeckte er seine Liebe zum detaillierten Arbeiten an und mit Texten. Erste Gehversuche mit kreativem Schreiben unternahm er in seiner Zeit als Mitglied der studentischen Fachschaft. Jetzt kombiniert er alle diese Interessen und Fähigkeiten bei H&W.